Zitate …

…zum Umfeld von Gelb 92.

Was ist Sensibilität? Das, was außerhalb unseres Wesens existiert und uns trotzdem immer gehört. Das Leben gehört uns nicht; nur mit der Sensibilität, die uns gehört, können wir es kaufen. Die Sensibilität ist die Währung des Universums, des Weltraums, der grossen Natur, die uns erlaubt, das LEBEN als Rohstoff zu kaufen. Die Imagination ist der Träger der Sensibilität! Von der Imagination getragen gelangen wir zum LEBEN, zum eigentlichen Leben, das die absolute Kunst ist. (Yves Klein)

Kunstaktion Gelb 92

Tipp- Stadtmagazin, 1992

Auf die Jagd nach dem Gelb ist Detlef Günther gegangen. Die Kunstaktion “Gelb 92″ wird zur Versuchsreihe, …

Scheiß Relativität!

Scheiß Relativität!
(zum Umfeld von Gelb 92) –

„Scheiß Relativität!“ steht im nervösen Zug der Sprühdose an einer Hauswand in Berlin-Kreuzberg. Unweit davon in derselben Handschrift „Scheiß Gravitation!“. Zustimmung finden beide und, ob nun intuitiv oder nach langer Überlegung …

Der Tag heute …

GELB 92 oder „Der Tag heute davor und dahinter und mittendrin“ –
(Notizen zu einem Ateliergespräch von Christian Schneegass)

Ein zweites Mal im Atelier des Künstlers, bat mich Detlef Günther darum, ihn bei seinem groß angelegten Experiment „GELB 92“, das sich über den Zeitraum eines ganzen Jahres hinziehen solle, mit einem Text zu unterstützen. Da es für mich eine neue Erfahrung ist, vorab für etwas zu schreiben, was bisher nur als reine Vorstellung eines anderen, in konzeptionellen Überlegungen und einigen Werkbeispielen stellvertretend zu veranschaulichen war, ließ ich mich zunächst nur auf ein Gespräch ein, das sich jedoch mühelos über acht Stunden hinzog. In den folgenden Notizen versuche ich

Eugen Blume – Gruppe BOR, Gemeente Museum Helmont, 1992

… Detlef Günther hat einen temporären Austritt aus der Malerei vollzogen. Günther hat seine Malerei auf die Wirklichkeit zurückprojeziert und gefunden, daß alle artifizielle Struktur auch im Natürlichen bereits existent ist. Alle Facetten abstrakter, gestueller oder Farbflächenmalerei sind in Korossionsprozessen, in unbewußten Vorgängen bereits vorhanden. Erst der Entdecker verleiht ihnen Werkcharakter.

Gelb – Bedeutung

Die Farbe Gelb symbolisiert das Sonnenlicht, die Erkenntnis und das Gedeihen des Lebendigen, aber auch den Herbst und die Reife. Die Sonne wurde von vielen Naturvölkern als Gott verehrt. Die alten Griechen stellten sich vor, dass der griechische Sonnengott Helios in einem gelben Gewand auf einem von vier Feuerrossen gezogenen Wagen über den Himmel fährt. Das strahlende, gelbe Licht der Sonne und ihren Göttern verkörperte die göttliche Intelligenz. In China ist die Farbe Gelb dem männlichen Yang, dem aktiven schöpferischen Prinzip, zugeordnet. Die alten Ägypter, aber auch der Maler Franz Marc, sahen im Gelb jedoch das Weibliche, das “Sanfte, Heitere, Sinnliche”. Seit dem Mittelalter gilt Gelb auch als Farbe des Neides und als Schandfarbe von diskriminierten Gruppen.